Die Topothek als Chance für die Lokal- und Regionalgeschichte in Bayern

Veranstaltungstermin: 
Freitag, 17. Februar 2017 - 10:00 bis 15:00
Veranstalter: 
Sonstiger Veranstalter (nicht BLF)

Die Topothek (http://www.topothek.de) ist eine Plattform, über die in den Gemeinden private Geschichtsquellen (Fotos, Dokumente, Videos, Texte, etc.) gesichert und der Bevölkerung zugänglich gemacht werden können.

Damit gelingt es, sonst meist dem Untergang geweihtes Material zumindest digital zu erhalten und gleichzeitig, die Bevölkerung für den historischen Wert der von ihr verwahrten geschichtlichen Unterlagen zu sensibilisieren.

In bereits mehr als hundert Gemeinden arbeiten ehrenamtliche Topothekarinnen und Topothekare an dem steten Ausbau ihrer lokalen Topotheken. Nun wird dies auch in Bayern möglich.

Hierzu findet am 17. Februar 2017 im Bayerischen Hauptstaatsarchiv in München eine Info-Veranstaltung statt, organisiert von der Generaldirektion der staatlichen Archive Bayerns, dem Verband Bayerischer Geschichtsvereine, dem Bayerischen Landesverein für Heimatpflege, dem Bayerischen Landesverein für Familienkunde und ICARUS.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten PDF-Datei sowie der folgenden Internetadresse: http://icar-us.eu/event/topothek-bayern/

Hinweis: siehe auch den Vortrag zur Topothek am 01.06.2017 in Augsburg.

Weiteres zum Veranstaltungsort (Adresse, Anfahrt) ist unter dem vorstehenden Link zu finden.
Art der Veranstaltung: 
Seminar, Workshop
Region/zuständiger BLF-Bereich: 
BLF-Landesverein
Teilnehmerkreis: 
für alle Interessierten
Anmeldung: 
Anmeldung erforderlich!