3. Bezirkstreffen 2014 in Landau an der Isar

Veranstaltungstermin: 
Samstag, 11. Oktober 2014 - 10:00
Veranstalter: 
BLF-Bezirksgruppe Niederbayern

Herr Gerauer begrüßt die Anwesenden.

Wir gehen gemeinsam zur Führung ins Niederbayerischen Archäologie-Museum, das im ehemaligen Herzogsschloss am Stadtplatz 20 in Landau an der Isar untergebracht ist. Herr Mag. Walter Fischer, der Leiter des Museums erläutert die Geschichte des Hauses und zeigt uns an Hand von Fundstücken, Modellen und Beschreibungen die Geschichte der Menschen in Niederbayern von den Ursprüngen, über die Auswirkungen der Völkerwanderung bis ins frühe Mittelalter. Er schildert die Entwicklung vom Jäger und Sammler zum sesshaften Bauern bis zur Gründung von Siedlungen, mit allen damit zusammenhängenden Aspekten. Sein umfassendes Wissen, verbunden mit großer Begeisterung für die Thematik und die Antworten auf viele Fragen hat diesen Museumsbesuch für viele zu einer bleibenden Erinnerung werden lassen. Wofür Herrn Fischer mit großem Applaus gedankt wurde.

Nach dem anschließenden gemeinsamen Mittagessen beim „Oberen Krieger“ wird um 13.45 Uhr die Versammlung mit Vereinsthemen fortgesetzt u.a. mit der Vorstellung der BLF-DVD 2014.

Darauf folgen die Planungen für 2015:

  • Die Hauptversammlung ist für den März 2015 wieder im Gasthaus Auer in Passau Heining geplant. Wegen der umfangreichen Tagesordnung, es stehen Neuwahlen an, ist keine Besichtigung vorgesehen, der Referent und das Thema für einen Fachvortrag sind in Planung. Herr Gerauer erklärt, dass er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr als Leiter den Bezirksgruppe zur Verfügung stehen kann.
  • Das 2. Treffen auf Bezirksebene soll im Mai-Juni stattfinden. Turnusgemäß ist der Rottaler Raum an der Reihe, diskutiert wurden das Bauernhofmuseum in Massing, Kößlarn (früher berühmte Wallfahrt) oder Würding (1200-Jahr-Feier 2014).
  • Für die 3. Zusammenkunft, diese sollte im Bay. Wald stattfinden gibt es noch keine Vorschläge (Aufgabe für neue Leitung).

Anschließend wird über Aktivitäten bei den Stammtischen gesprochen, es sind erfreuliche Zuwächse festzustellen, besonders auch jüngere Leute suchen Hilfe zur Ergänzung von Internet-Recherchen. Herr Nyssen berichtet über den Stand des Forschungsprojektes „Niederbayerische Mühlen“, das er zusammen mit Herrn Benz erarbeitet. Er bittet um Hinweise und Mitarbeit, damit der Grundstock einer Datenbank bis 2/2015 erstellt werden kann. Von Herrn Franz Dick kommt dazu ein Hinweis auf ein bereits bestehendes Werk über Mühlen in der Landauer Gegend.

Als Themenschwerpunkt wird nun das Sterbebildprojekt behandelt. Begrüßt wird Projektleiterin Frau Elisabeth Weilnböck, diese erläutert den derzeitigen Stand mit sehr beeindruckenden Zahlen und wirbt um Mitarbeit. Sie verweist auf die aktuelle Freigabe der Datenbank des Projekts für Mitglieder und Besucher und zeigt im Portal BLF-online unter dem Stichwort „Neuigkeiten“ diese Meldung. Gleichzeitig zeigt sie dann online den Weg zur Anmeldung und Registrierung zu dieser Datenbank. Es folgen Nutzungsbeispiele, mit dem Beamer gezeigt wird die Handhabung und Suche entsprechend der Fragen von Teilnehmern.

In der Datenbank des Bezirksvereins sind dank des immensen Einsatzes von Herrn Adam Schneider und seiner „Bildbenenner“, aktuell ca. 55.000 Textseiten von Sterbebildern (alle Scans sind auch im Gesamt-Projekt). In Orten mit hoher Erfassungsdichte steigt die Rate doppelter Bilder oft über 60 %, was zu beträchtlichem Arbeitsaufwand führt, vielen Dank allen Beteiligten.

Angeregt wird die Suche nach weiteren Möglichkeiten, Sterbebilder zum Einscannen verfügbar zu machen. Nach weiteren Diskussionen (z.B. Friedhöfe-Dokumentation) endet die offizielle Versammlung gegen 15.00 Uhr und es bleibt genügend Zeit für persönlichen Austausch und Unterhaltung.

Art der Veranstaltung: 
Mitgliederversammlung
Region/zuständiger BLF-Bereich: 
BLF-Bezirksgruppe Niederbayern
Teilnehmerkreis: 
für BLF-Mitglieder; Gäste sind herzlich willkommen
Anmeldung: 
Anmeldung nicht erforderlich