Augsburg: Tag der Bibliotheken mit Bibliotheksöffnung und Beratung 10-17 Uhr

Veranstaltungstermin: 
Sonntag, 24. Oktober 2021 - 10:00 bis 17:00

Logo Tag der Bibliotheken 2021 (Deutscher Bibliotheksverband)Der Tag der Bibliotheken wurde in Deutschland im Jahr 1995 unter der Schirmherrschaft Richard von Weizsäckers ausgerufen. Seitdem machen viele Bibliotheken jedes Jahr am 24. Oktober auf sich aufmerksam.

Erstmals beteiligt sich der BLF am Tag der Bibliotheken!

Die große Spezialbibliothek des BLF in Augsburg mit einem Gesamtumfang von etwa 600 Regalmetern unterteilt sich in einen Schwaben-Teil und in einen überregionalen Bayern-Teil. Alle, die sich mit Familiengeschichts- oder Heimatforschung beschäftigen oder nur allgemeines Interesse an der Geschichte haben, sollten es nicht versäumen, in die Provinostraße 48 in Augsburg (ehemaliges Ballenhaus; gegenüber des TIM) in den ersten Stock zu kommen. Ortsfamilienbücher, Dorf- und Häuserchroniken, Adressbücher, Wappenbücher, Bücher zur allgemeinen Herrschaftsgeschichte in bestimmten Regionen, genealogisch-heraldische Zeitschriftenserien, Adelsforschung etc. gehören zu den gefragtesten Büchern. In der nun fast 100-jährigen Vereinsgeschichte haben sich zahlreiche Standardwerke, wertvolle handschriftliche Unikate, unveröffentlichte Lebenswerke in Nachlässen, sowie eine umfangreiche Siegelsammlung angesammelt.

Der Lesesaal lädt zum Stöbern und Verweilen ein. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich ein eigenes Bild zu machen. Kaffee und Kuchen sorgen für eine angenehme Atmosphäre.

Dort sind auch versierte Vereinsmitglieder, die Ihre spontanen Fragen zu Ihrer eigenen Ahnenforschung beantworten werden.

Familienforschung zur NS-Zeit

Immer mehr Menschen stellen sich die Frage nach dem Leben, Wirken und Schicksal ihrer Vorfahren in der NS-Zeit. Zugleich gibt es viele Unklarheiten: Welche Dokumente gibt es? Wo finde ich diese Dokumente? Darf ich diese überhaupt einsehen?

In einer Broschüre wird ein Überblick über die Quellen im Staatsarchiv München gegeben.

Umstellung (unter anderem) bei der Bavaria-Mailingliste

Bekanntlich werden die verschiedenen Mailinglisten auf genealogy.net, unter anderem auch unsere altbewährte Bavaria-Mailingliste, vom Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen) betrieben.

Namens des CompGen-Vorstandes wurde am 07.09.2021 um 11:45 Uhr folgende Information an die zu diesem Zeitpunkt auf der Bavaria-Mailingliste eingeschriebenen Teilnehmer versandt:

Wichtig: Umstellung bei der Mailingliste

Liebe Listen-Abonnenten!

Bei dem ein oder anderen hat es sich schon herumgesprochen, dass der Verein für Computergenealogie, als Betreiber von Mailinglisten unter genealogy.net dabei ist, das Mailinglisten-System auf eine neue Plattform umzustellen.

Aktuelles vom Bayerischen Friedhofsprojekt

Am 21. August 2021 wurde beim Bayerischen Friedhofsprojekt des BLF die Marke von 400.000 durchsuchbaren Datensätzen “gerissen”. An diesem Tag gab es ein kleines Wettrennen der drei fleißigen Eingebern.

Das Projekt wächst dank einiger eifriger Fotografierern und Eingebern stetig. Aktuell sind es knapp 404.000 durchsuchbare Datensätze.

Hier finden Sie allgemeine Informationen und weiterführende Links: https://www.blf-online.de/projekt/bayerisches-friedhofsprojekt

Kirchenbücher des Bistums Eichstätt

Ankündigung auf der Homepage des Diözesanarchivs Eichstätt:

Die Onlinestellung der Kirchenbücher der Diözese Eichstätt ist - ohne Gewähr - für November 2021 geplant.

Über diese kommende Erweiterung der Online-Familienforschungsmöglichkeiten um das Gebiet des Bistums Eichstätt freuen wir uns sehr.

YouTube-Videos von Online-Vorträgen

Zu den verschiedenen Online-Vorträgen auf dem YouTube-Kanal des BLF steht nun ergänzend eine Übersichtsliste zur Verfügung. Über die Links gelangen Sie von der Liste direkt zur jeweiligen Video-Aufzeichnung.

Aktuelles von den Schul-Jahresberichten

Im Mitgliederbereich wurden seit Januar 2021 etwa 200 weitere Schul-Jahresberichte zu folgenden Orten online gestellt: Augsburg, Münnerstadt (Unterfranken), Pasewalk (Mecklenburg-Vorpommern), Pasing (München), Passau, Regensburg, Traunstein (Oberbayern), Troppau (Schlesien bzw. heute: Opava, Tschechien), Uffenheim (Mittelfranken), Wallerstein (Schwaben), Wasserburg am Inn (Oberbayern).

Insgesamt stehen derzeit 2042 Schul-Jahresberichte im Mitgliederbereich als Digitalisate zur Verfügung; die gesamten Digitalisate im Mitgliederbereich umfassen ca. 11 GB (mit etwas über 78.700 Seiten).

Aktuelles vom Bayerischen Sterbebilderprojekt

Dank der intensiven Mitarbeit unserer Erfasser|innen und Lieferanten|innen von Sterbebildern sind wir der magischen Zahl von 1.000.000 Sterbebildern wieder einen großen Schritt näher gekommen: 900.000 durchsuchbare Sterbebilder waren es Anfang Mai 2021 auf www.blf-sterbebilderprojekt.de.

Auch die letzten Monate wurden wieder viele Sterbebilder angeliefert. Farbige und schwarzweiße, alte und neue, mit Bild und ohne, mit Sprüchen und ohne, traurige und lustige. Neue Sterbebilder erreichen uns derzeit - vermutlich wegen Corona - nur wenige.

Bayerischer Landesverein für Familienkunde e.V. RSS abonnieren