Umstellung (unter anderem) bei der Bavaria-Mailingliste

Bekanntlich werden die verschiedenen Mailinglisten auf genealogy.net, unter anderem auch unsere altbewährte Bavaria-Mailingliste, vom Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen) betrieben.

Namens des CompGen-Vorstandes wurde am 07.09.2021 um 11:45 Uhr folgende Information an die zu diesem Zeitpunkt auf der Bavaria-Mailingliste eingeschriebenen Teilnehmer versandt:

Wichtig: Umstellung bei der Mailingliste

Liebe Listen-Abonnenten!

Bei dem ein oder anderen hat es sich schon herumgesprochen, dass der Verein für Computergenealogie, als Betreiber von Mailinglisten unter genealogy.net dabei ist, das Mailinglisten-System auf eine neue Plattform umzustellen.

WICHTIG: Diese Umstellung betrifft nur offene Listen. Geschlossene Vereins- und Projektmailinglisten sind davon nicht betroffen.

Diese Umstellung steht nun unmittelbar bevor und wir informieren mit dieser Mail darüber.

Es ist geplant, die Mailinglisten zum 15. September umzuschalten, so dass ab diesem Datum die Kommunikation nur noch über die neue Kommunikationsplattform von Genealogen für Genealogen abläuft.

Um ausführlich zu informieren, haben wir im Genwiki einige Informations-Seiten hinterlegt, auf die wir an dieser Stelle hinweisen.

Um auf der neuen Plattform persönliche Einstellungen vorzunehmen, muss man sich dort anmelden. Einige bisherige Listenleser haben sich in der Vergangenheit damit schwer getan. Aus diesem Grund haben wir zum Anmelde-Prozess zusätzlich eine bebilderte Anleitung erstellt. Sie findet sich hier: https://wiki-de.genealogy.net/FAQ_Benutzerkonten

Wer die beschriebenen Einstellungen für seine Mailingliste(n) vorgenommen hat, kann sich beruhigt zurücklehnen. Bis zum Ende der Übergangsfrist erhält man dann alle Mails doppelt, einmal über Mailman und ein zweites Mal über die neue Plattform Discourse. Man kann dann die Mailingliste bereits ganz abbestellen oder auf „NoMail“ setzen.

Wer das bis zum 15. September verpasst, bekommt dann keine Mails mehr zugeschickt. Man verpasst jedoch nichts, denn alle Nachrichten sind unter dem Link in der Übersichts-Tabelle zu finden. Will man danach wieder eingehende Nachrichten erhalten, können die in hinterlegten Dokumenten beschriebenen Schritte auch zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

 

Zu dieser Umstellung gibt es seitens der betroffenen Mailinglisten-Teilnehmer kontroverse Meinungen und sehr viele Fragen.

Wir hoffen dennoch, dass sich die teilnehmenden Familienforscher von der angekündigten Umstellung auf die neue Plattform nicht entmutigen lassen (der Abschied vom Altgewohnten und der Umstieg auf etwas Neues fällt wohl niemandem leicht) und sich weiterhin am elektronischen Austausch über unser gemeinsames Hobby, die Familienforschung, beteiligen. Bitte werden Sie aktiv und nehmen Sie die nötigen Umstellungen vor.

 

PS-1: Weitere Informationen zu den genealogy.net-Mailinglisten sind auch auf https://www.compgen.de/category/unsere-projekte/mailinglisten/ zu finden.

PS-2: Der Betrieb der Mailinglisten erfolgt, wie gesagt, durch den Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen); auch die Umstellung wurde von CompGen veranlasst. Der BLF möchte jedoch an dieser Stelle mithelfen, dass die Information über die Umstellung bei allen Betroffenen (insbesondere auch bei den interessierten Mitgliedern des BLF) ankommt.

Schlagwort Thema: