Computergenealogie

Zufallsfunde in der Familienforschung

Zuweilen sind in ortsbezogenen genealogischen Quellen (z. B. in Kirchenbüchern) Angaben zu Personen enthalten, die nicht aus diesem Ort stammen (Ortsfremde). Diese Angaben werden als Zufallsfunde bezeichnet.

Dies betrifft z. B. Personen, die abgewandert sind oder die aufgrund ihres Berufes umhergezogen sind.

Solche Angaben können für Familienforscher sehr wichtig sein, um über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen.

Zur systematischen Erfassung und Recherche gibt es folgende Möglichkeiten:

Online-Veranstaltung von ICARUS4all über "Crowdsourcing"-Projekte

Veranstaltungstermin: 
Freitag, 17. September 2021 - 19:00

Im Rahmen einer Online-Veranstaltung wird über verschiedene "Crowdsourcing"-Projekte berichtet. Dabei geht es um genealogische Vereine, die in Kooperation mit Archiven wichtiges Archivgut erschließen, und die dies mit Hilfe engagierter, freiwilliger Mitglieder in Form von digital gestützten Crowdsourcing-Projekten tun. Crowdsourcing – auch Crowdworking – ist in unserem Fall eine Auslagerung traditionell interner archivarischer Aufgaben an eine Gruppe Freiwilliger.

Umstellung (unter anderem) bei der Bavaria-Mailingliste

Bekanntlich werden die verschiedenen Mailinglisten auf genealogy.net, unter anderem auch unsere altbewährte Bavaria-Mailingliste, vom Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen) betrieben.

Namens des CompGen-Vorstandes wurde am 07.09.2021 um 11:45 Uhr folgende Information an die zu diesem Zeitpunkt auf der Bavaria-Mailingliste eingeschriebenen Teilnehmer versandt:

Wichtig: Umstellung bei der Mailingliste

Liebe Listen-Abonnenten!

Bei dem ein oder anderen hat es sich schon herumgesprochen, dass der Verein für Computergenealogie, als Betreiber von Mailinglisten unter genealogy.net dabei ist, das Mailinglisten-System auf eine neue Plattform umzustellen.

München: Wo finde ich was im Internet?

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 30. September 2021 - 18:00

Thomas Hammer, Mitglied im BLF, berichtet über seine Familienforschung und erläutert an interessanten Beispielen, welche Quellen er mit Hilfe das Internets erschließen konnte.

Der Vortrag lässt auch Raum für Fragen sowie Zeit für anschließenden allgemeinen Erfahrungsaustausch.

Online: Was Sie immer schon mal fragen wollten!

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 16. September 2021 - 19:00

Der Workshop bat Gelegenheit mal ganz einfache allgemeine Dinge zu erfragen und erklärt zu bekommen, die ansonsten bei themenbezogenen Workshops unangebracht erscheinen.

  • Erläutert wurde der Umstieg vom Abo der Mailinglisten auf Discourse:
    • Wie melde ich mich für verschiedenen Mailinglisten an?
    • Wie registriere ich mich im Mitgliederbereich des BLF?
  • Geänderte BLF-Homepage - wo finde ich was.
  • FamilySearch
  • Metasuche, Kekulenummer und BLF-DVD waren Themen.

Online-Vortrag: Ahnenforschung im Internet, Teil 2

Veranstaltungstermin: 
Mittwoch, 3. März 2021 - 19:00
Referent: 
Sabine Scheller

Im zweiten Teil Ahnenforschung im Internet, stellte Frau Scheller Hilfsprogramme, wie GenTool6 vor und verglich zwei Ahnenprogramme. Der letzte Teil widmete sich dem digitalen Zeitungsangebot aus drei Jahrhunderten.

Online: 8. Niederbayern Stammtisch: Bistumsarchiv Passau - Umgang mit der GenDB

Veranstaltungstermin: 
Mittwoch, 18. August 2021 - 19:00
Referent: 
Marlies Springer

Das Archiv des Bistums Passau war eines der ersten in Deutschland, das die Matrikel konsequent digitalisiert und online gestellt hat. Mit großem Aufwand hat eine Gruppe von Idealisten die Digitalisate indexiert und in eine Datenbank (GenDB des Bistums Passau) übernommen. Damit steht uns Familienforschern ein mächtiges Werkzeug für die Erforschung unserer Vorfahren in Niederbayern (und einem kleinen Teil Oberbayerns) zur Verfügung. Mit über 4 Mio.

Online-Vortrag: Die digitalen Angebote des BLF - Ein Überblick

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 25. März 2021 - 18:30
Referent: 
Winfried Müller

Bedingt durch die steigende Nutzung des Internets und die Veränderungen in der Medienwelt passt auch der Bayerische Landesverein für Familienkunde e.V. seine digitalen Angebote an. Der Vortrag gab einen Überblick über den Stand dieser Entwicklung und stellte die aktuellen Angebote vor.

Online-Vortrag: Bildbearbeitung mit einfachen Mitteln - einfach und kostenlos mit der Foto-App von Windows 10

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 18. März 2021 - 19:00
Referent: 
Margret Ottner

Fast jeder hat heutzutage die Foto-App von Windows 10 bereits auf seinem Rechner und es eignet sich für unsere Zwecke prima!

Margret Ottner, Beiratsmitglied der Bezirksgruppe Schwaben und Leiterin des Stammtisches  der Ahnen- und Heimatforscher Landkreis Augsburg, stellt dieses Tool vor, mit seinen Funktionen und deren Einsatzmöglichkeiten für unser Bildmaterial: alte Familienfotos, Bilder von Häusern, Dokumenten und Archivfotos, gescanntes Bildmaterial.

Online-Vortrag: Ahnenforschung im Internet, Teil 1

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 18. Februar 2021 - 19:00
Referent: 
Sabine Scheller

Sabine Scheller setzte den Grundlagenkurs Familienforschung fort, indem sie aus dem riesigen Online-Angebot einige wichtige Portale auswählte. Zum einen sind es genealogische Hilfsprogramme und Hilfsmittel, zum anderen ist es auch der Zugriff auf Bücher und Zeitschriften oder andere Suchportale, der zu überraschenden Treffern führen kann.

Seiten

RSS - Computergenealogie abonnieren