Sonstiger Veranstalter (nicht BLF)

Crowdsourcing im Staatsarchiv München: Erfassung der Erbrechts-Register

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 22. September 2022 - 16:30

Im Juli 2021 startete als Pilotprojekt eine Kooperation zwischen dem Staatsarchiv München und dem Bayerischen Landesverein für Familienkunde e. V.

Ziel dieser Vereinbarung war, den Zugang zu Unterlagen, die im Staatsarchiv verwahrt werden, für Familienforscher und andere Gruppen zu erleichtern. Ausgewählt zur Digitalisierung wurden die Erbrechts-Register, also die Findbücher zu den Nachlassakten aus den Amtsgerichten.

Zu einem Bericht über den aktuellen Stand des Projektes laden wir ein. 

Tag der Familienforschung 2022 in Planegg bei München

Veranstaltungstermin: 
Samstag, 15. Oktober 2022 - 10:00 bis 15:00

Am Samstag, den 15.10.2022 findet in Planegg (VHS-Zentrum, Am Marktplatz 10a) der Tag der Familienforschung statt. Er wird veranstaltet von Archiv & Galerie der Gemeinde Planegg, der Bezirksgruppe Oberbayern des Bayerischen Landesvereins für Familienkunde sowie von der VHS Würmtal und steht unter der Schirmherrschaft von Planeggs Erstem Bürgermeister Hermann Nafziger.

Familienforschung liegt im Trend. Zahlreiche Angebote im World Wide Web bieten dazu umfangreiche Informationen an. Sich hier zu orientieren, ist jedoch nicht immer einfach. Bei  konkreten Fragen steht man schnell alleine da. Das Entziffern alter Schriften oder die Recherche in Archiven können dabei zu echten Herausforderungen werden. Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, einen ersten Überblick über das komplexe Thema zu verschaffen oder auch in konkreten Fragestellungen weiterzuhelfen, wird an diesem Tag ein vielfältiges Programm angeboten: Informationsstände, Kurz-Vorträge und Beratungsangebote rund um das Thema Familienforschung. Die Angebote richten sich an alle Interessierten, sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene.

Der BLF auf der "Genealogica"

Veranstaltungstermin: 
Freitag, 1. April 2022 - 16:00 bis Sonntag, 3. April 2022 - 18:00

Vom 01.04. bis 03.04.2022 fand zum zweiten Mal die "Genealogica - Das virtuelle Genealogie-Festival" statt. Geboten wurden zahlreiche Vorträge mit Themen rund um die Famlienforschung, außerdem konnten über 30 Stände virtuell besucht werden. Für Teilnahme, auch für den Besuch der Ausstellung, war eine Teilnahmegebühr von 29 Euro zu entrichten. Das Online-Veranstaltungsgelände ist noch bis zum 15.04.2022 zugänglich.

72. Deutscher Genealogentag 2022 in Tapfheim

Veranstaltungstermin: 
Freitag, 2. September 2022 - 14:00 bis Sonntag, 4. September 2022 - 15:30

Der 72. Deutsche Genealogentag findet vom 02.09. bis 04.09.2022 im nordschwäbischen Tapfheim (bei Donauwörth) statt und steht unter dem Motto Nordschwaben - Leben "im Krater" und am großen Fluss.

Das 4000-Seelen-Dorf Tapfheim (Bild: Gemeindearchiv Tapfheim)Die Ausrichtung wurde von der Bezirksgruppe Schwaben des BLF übernommen. In Tapfheim finden sich optimale Voraussetzungen für die Großveranstaltung; die Gemeinde bietet großartige Unterstützung an. Die Grundschule steht für die Vorträge und das Tagungsbüro zur Verfügung, die Aussteller haben reichlich Platz in der angegliederten Mehrzweckhalle. Zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten stehen in Donauwörth (7 km) und den umliegenden Orten zur Verfügung. Der Tagungsort ist fußläufig ca. 300 Meter vom Tapfheimer Bahnhof entfernt und damit gut zu erreichen. Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung. Für die Verpflegung gibt es ein Cateringkonzept. Örtliche Gastronomiebetriebe bieten die Möglichkeiten für einen größeren Festabend und ein allgemeines Treffen in gemütlicher Runde sowie für etliche geplante Sondertreffen am Rande der Veranstaltung. Das Programm wurde an den „Bahnfahrplan“ angepasst und so beginnen die Vorträge erst um 9.30 Uhr. Damit können Auswärtige problemlos mit der Bahn anreisen (z.B. München ab 7.35 Uhr, Ulm ab 7.45 Uhr, Nürnberg ab 7.16 Uhr).

Zwei parallele Vortragsreihen und eine Workshopreihe bilden die Programmschwerpunkte. Dabei spielt die reichhaltige Regionalgeschichte (rund um den Rieskrater und die Donau) mit vielen wichtigen Ereignissen von europäischer Bedeutung mit dramatischen Auswirkungen für die jeweilige Bevölkerung eine Rolle: Dreißigjähriger Krieg, Exulanteneinwanderung, Auswanderung nach Übersee, Ungarnauswanderung usw. Daneben werden auch Themen von allgemeiner Bedeutung für die Familienforschung behandelt, etwa die Internetforschung sowie Quellenkunde; außerdem werden Einsteigerseminare angeboten.

Eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussionsrunde widmet sich einem spannenden Thema: Wie können in der Genealogie Einzelpersonen, Vereine, Archive und kommerzielle Anbieter im digitalen Zeitalter kooperieren?

Online: Heimatforschung digital - Neue Wege und Einsichten

Veranstaltungstermin: 
Donnerstag, 25. November 2021 - 13:30 bis 17:30

Am 25.11.2021 fand unter dem Titel "Heimatforschung digital: Neue Wege und Einsichten" eine Online-Tagung statt.

Sie wurde gemeinsam veranstaltet vom Arbeitskreis Heimatforschung Oberpfalz zusammen mit dem Arbeitskreis Landeskunde Ostbayern der Universität Regensburg, dem Historischen Verein für Oberpfalz und Regensburg sowie der Katholischen Erwachsenenbildung in der Stadt Regensburg e. V..

Online-Veranstaltung von ICARUS4all über "Crowdsourcing"-Projekte

Veranstaltungstermin: 
Samstag, 18. September 2021 - 19:00

Im Rahmen einer Online-Veranstaltung wurde über verschiedene "Crowdsourcing"-Projekte berichtet. Dabei geht es um genealogische Vereine, die in Kooperation mit Archiven wichtiges Archivgut erschließen, und die dies mit Hilfe engagierter, freiwilliger Mitglieder in Form von digital gestützten Crowdsourcing-Projekten tun. Crowdsourcing – auch Crowdworking – ist in unserem Fall eine Auslagerung traditionell interner archivarischer Aufgaben an eine Gruppe Freiwilliger.

Online-Vortrag: Vorstellung des Ortsfamilienbuchs Kleinsorheim

Veranstaltungstermin: 
Dienstag, 20. April 2021 - 19:30
Referent: 
Manfred Wegele

Vor zwei Jahren übernahm Manfred Wegele eine von Lothar Faul angefangene erste familienmäßige Zusammenstellung der frühesten Kirchenbucheinträge aus dem 17. Jahrhundert und erstellte in dieser Zeit ein vollständiges Ortsfamilienbuch von Kleinsorheim.

Online-Jubiläumsveranstaltung: 25 Jahre Stammbaumtisch Nordschwaben

Veranstaltungstermin: 
Montag, 17. Mai 2021 - 19:00

Im Jahre 1996 schlug die Geburtsstunde eines ersten speziellen Stammtisches für Familienforscher in Schwaben. Nachdem Manfred Wegele seit 1991 viele interessierte Forscher in zahlreichen VHS-Kursen in Asbach-Bäumenheim und Tapfheim zu den Themen "Ahnenforschung - ein faszinierendes Hobby", "Die Deutsche Schrift" und "Lesen alter Schriften" ausgebildet hatte, ergab sich der Wunsch einer gewissen "Nachbetreuung". Am 13. Mai 1996 traf man sich zum ersten Mal in der "Schmalznudel" in Asbach-Bäumenheim. Auch wurde gleich der passende Name gefunden „Stammbaumtisch Nordschwaben“. Rasch erfreute sich dieser Treff zunehmender Beliebtheit. Erfahrene und professionell arbeitende und in Vereinen organisierte Forscher treffen interessierte und weniger geübte Neueinsteiger zum Erfahrungs- und Informationsaustausch.

73. Deutscher Genealogentag in Kleve (ABGESAGT)

Veranstaltungstermin: 
Freitag, 10. September 2021 - 0:00 bis Sonntag, 12. September 2021 - 23:45

Der 73. Deutsche Genealogentag findet in Kleve statt. Er wird ausgerichtet von MOSAIK - Familienkundliche Vereinigung für das Klever Land e.V. und bietet ein umfassendes Programm für Anfänger und Profi. „Vom Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven“ über „Millionen Deutsche in niederländischen digitalen Quellen“, „Schall und Rauch?“ Woher kommen und was bedeuten unsere Familiennamen wirklich“, bis zu „Von der standesamtlichen Ehe im 19. Jahrhundert“ ist für jeden etwas dabei.

Jubiläum 10 Jahre „Familia Austria“

Veranstaltungstermin: 
Samstag, 17. November 2018 - 10:00

Auf Einladung von Herrn Präsident Ofner hielt Manfred Wegele bei der Jubiläumsveranstaltung von Familia Austria in Wien einen Vortrag „Wie rüsten sich die genealogischen Vereine für die Zukunft? - Neuausrichtung am Beispiel des Bayerischen Landesvereins für Familienkunde e.V.“.

Zusammen mit Frau Scheller betreute er einen Informationsstand des BLF, der sehr gut besucht war.

Seiten

RSS - Sonstiger Veranstalter (nicht BLF) abonnieren