Historische Demographie anhand von Kirchenbuchauswertungen

Veranstaltungstermin: 
Mittwoch, 3. Dezember 2014 - 19:00
Referent: 
Siegfried Nyssen, Straubing
Veranstalter: 
BLF-Bezirksgruppe Niederbayern

Historische Demographie anhand von Kirchenbuchauswertungen

Aufgezeigt am Beispiel des niederbayerischen Ortes Hutthurm

Die Bevölkerungsentwicklung Hutthurms von 1600 bis 1900

Wie bereits im November 2013, zeigt der Bayerische Landesverein für Familienkunde in diesem Vortrag u.a. auf, wie der 30-jährige Krieg, die Pestwellen und die Pandurenraubzüge den Markt getroffen haben, wie hoch die Kindersterblichkeit war und an welchen Wochentagen in Hutthurm in der alten Zeit geheiratet wurde.

Der alte Markt Hutthurm, 1075 erstmals schriftlich erwähnt, hat in seiner langen Geschichte viele Höhen und Tiefen erlebt. Allerdings liegen viele Ereignisse vor 1800 im Dunkel der Geschichte begraben. Erst die Auswertung der Hutthurmer Kirchenbücher, die 1604 einsetzen, hat nun erlaubt, die wechselvolle Geschichte der Hutthurmer Bevölkerungsentwicklung über drei Jahrhunderte detailliert nachzuvollziehen.

Es handelt sich hier um ein Forschungsprojekt in Zusammenarbeit des BLF mit dem Max-Planck-Institut für Demographie und der Universität Halle.

Eintritt: frei


Weiterführendes:

The population history of Germany: research strategy and preliminary results:
https://ideas.repec.org/p/dem/wpaper/wp-2010-035.html
http://demogr.mpg.de/de/projekte_publikationen/publikationen_1904/mpidr_working_papers/the_population_history_of_germany_research_strategy_and_preliminary_results_4036.htm
Siehe auch den Artikel "Genealogie und Geschichtswissenschaft" von Prof. Fertig im Magazin Computergenealogie 2012/1.

Veranstaltungsort-Text: 
Großer Rathaussaal
Art der Veranstaltung: 
Vortrag, Referat
Region/zuständiger BLF-Bereich: 
BLF-Bezirksgruppe Niederbayern
Teilnehmerkreis: 
für alle Interessierten
Anmeldung: 
Anmeldung nicht erforderlich