Ausflug der Bezirksgruppe Niederbayern nach Massing

Veranstaltungstermin: 
Samstag, 25. Juni 2022 - 10:00
Veranstalter: 
BLF-Bezirksgruppe Niederbayern

Unsere Ahnenreihen sind gefüllt mit Daten und Fakten, Geburts-, Herkunfts- und Sterbeorten. Aber diese können eine wesentliche Frage nicht beantworten: Nämlich, wie unsere Vorfahren gelebt haben. Gerade für unsere heutige hochtechnisierte Wohlstandgesellschaft (und wir alle sind Teil von ihr) ist es nicht leicht, sich in das Alltagsleben der Vergangenheit zu versetzen. Eine Antwort auf diese Frage konnten wir beim Ausflug der Bezirksgruppe Niederbayern ins Freilichtmuseum Massing bekommen. Hier wird das Landleben, wie es früher war, wieder lebendig.

Zum Ausflug kamen Forscher aus ganz Niederbayern. Aber auch aus dem angrenzenden Oberbayern nahm ein guter Teil an Familienforschern teil. Hatten wir uns doch dazu entschlossen, die Stammtische Waldkraiburg, Mühldorf und Burgkirchen-Gendorf ebenfalls einzuladen. Besonders erfreulich war, dass viele Familienforscher von ihren Partnern begleitet wurden.

Bei schönstem Sonnenschein entschieden wir uns schnell, den Vortragsteil in den Innenhof des „Schusteröderhofes“ zu verlegen. So konnte Sepp Schreiner, Ortsheimatpfleger von Massing, mit seiner kompetenten und abwechslungsreichen Art der Präsentation schnell die Aufmerksamkeit des Auditoriums auf sich ziehen. Thema des Vortrags war die Geschichte des Klosters in Massing, das außerhalb des Marktes auf einem historischen Burghügel errichtet wurde. Hierbei wurde auch die Geschichte der „Armen Schulschwestern“ dargelegt und erläutert, was dieser Orden für die Menschen in Massing und Umgebung geleistet hat.

Die Mittagspause nutzten wir bei angenehmer Biergartenatmosphäre zum ungezwungenen Austausch unter Gleichgesinnten. Schnell wurden Kontakte über Stammtischgrenzen hinweg geknüpft und so manche Zusammenarbeit in Projekten vereinbart.

Dann war es an der Zeit, die stattlichen Vierseithöfe, aber auch die Unterkünfte der kleinen „Sachler“ zu erkunden. Gut, dass wir hierbei von zwei Helfern des Freilichtmuseums begleitet wurden. Sie konnten uns viel Wissenswertes über die Gebäude und die Menschen, die darin lebten, berichten. Freilich manchmal auch unterstützt von den Anwesenden. Wen wundert es, sind doch einige von uns neben ihrem Hobby der Familienforschung auch als passionierte Heimatforscher tätig. Vieles geht eben Hand in Hand!

Den Tag ließen wir dann bei Kaffee und Kuchen bzw. einer kühlen „Halben“, je nach Gusto, ausklingen.

Um auch denjenigen unter uns, die am Ausflug nicht teilnehmen konnten, einen kleinen Einblick über den gemeinsamen Tag zu ermöglichen, habe ich eine kurze Fotoshow zusammengestellt, die unter dem Link https://youtu.be/HvFMZzopekU einsehbar ist. Ich möchte mich an dieser Stelle bei den fleißigen Fotografen Claudia Heigl, Wolfgang Niedermeier und Elmar Grimbs bedanken.

Von vielen Teilnehmern bekam ich die Rückmeldung, dass es ein schöner Tag war, der möglichst bald wiederholt werden sollte.

Art der Veranstaltung: 
Exkursion, Ausflug
Region/zuständiger BLF-Bereich: 
BLF-Bezirksgruppe Niederbayern
Teilnehmerkreis: 
für BLF-Mitglieder; Gäste sind herzlich willkommen
Anmeldung: 
Anmeldung nicht erforderlich, jedoch erwünscht
Schlagwort Thema: